Traumbass zusammengestellt?

Kleiner Ratgeber zur Finanzierung eines E-Bass oder Gitarre - Kredit, Ratenkauf oder Sparen?

Sandberg Guitars aus Braunschweig

Sandberg Guitars Die Firma Sandberg Guitars wurde 1986 von Holger Stonjek mit Gerd Gorzellke noch während seiner Ausbildung zum Klavierbauer gegründet.

 

Die erste Werkstatt befand sich in einem umgebauten Schweinestall in Wolfsburg, dort in einer Straße namens 'Am Sandberg', der die Firma auch ihren Namen verdankt. Von Anfang an setzten Holger Stonjek und Gerd Gorzellke auf eigene Designs und aufwändige Custom Anfertigungen nach speziellen Kundenwünschen. Passend zum Zeitgeist Ende der 80er waren dies damals vor allem Fünf- und Sechs-Saiter mit durchgehenden Hälsen und auffälligen Edelholzdecken. Ebenfalls seit Beginn der Firmengründung wurden neben hochwertigen Bauteilen anderer Hersteller auch immer eigene Pickups, Elektroniken, Brücken,etc. entwickelt und verwendet.

 

Seit dem Umzug nach Braunschweig 1990 kam es zu einer Trendwende bei den eigenen Designs und den Kundenwünschen. Nicht mehr nur aufwändige Edelbässe, sondern vor allem 'erdigere', klassische Schraubhalsmodelle waren gefragt, inspiriert u.a. durch die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ken Taylor (Bassist bei Peter Maffay, Robert Palmer u.a.), dessen Signature Modell, der Basic Ken Taylor, bis heute eines der erfolgreichsten Sandberg Modelle ist. Anfang der 90er wurde auch eine computergesteuerte CNC Maschine angeschafft. Diese wird zum Beispiel für die Halstaschen und die Pickupfräsungen genutzt, sowie zum Konturfräsen der Bodys. Sandberg Guitars

 

Alle weiteren formgebenden Schritte, vor allem das Ausformen des Halses, werden nach wie vor von Hand erledigt, da eine Maschine zwar auf ein 100stel mm genau arbeiten kann, aber kein Gefühl dafür hat, wann sich z.B. ein Hals richtig gut anfühlt!

 

grooveMONSTER.de durfte bei Sandberg Guitars einen Tag in der Fertigung erleben! Neben vielen positiven Eindrücken mit den Mitarbeitern bei Sandberg haben wir die unterschiedlichen Fertigungsschritte einiger Sandberg Bässe verfolgt.

 

Korpusfertigung

 

Sandberg Guitars

Nach Lagerung und Auswahl der Hölzer werden im ersten Schritt die zwei Hälften des Korpus verleimt, damit dieser sich nicht verwirft. Ist dies abgeschlossen, wird für die Kontur, die Halstaschen und die Pickupfräsungen CNC-Frästechnik eingesetzt.

 

 

Sandberg Guitars

Der Rohling bekommt seine entgültige Form: Lediglich die Kontur, die Halstaschen und Pickup-Fräsungen werden maschinell durchgeführt. Der Form- und Feinschliff erfolgt von Hand. Das Ausformen des Halses, das Bundieren sowie das Formgeben und Feinschleifen der Bodys sind nach wie vor Handarbeit und werden von den darauf spezialisierten Mitarbeitern durchgeführt, was dem Instrument sein besonderes Spielgefühl und seine 'Seele' verleiht. Diese Spezialisierung und die langjährige Erfahrung der Mitarbeiter, sowohl als Instrumentenbauer als auch als aktive Musiker, sorgen dafür, das sich die Bässe vom ersten Berühren an vertraut anfühlen. Bei Sandberg Guitars werden Instrumente von Bassisten für Bassisten gebaut.

 

 

Halsfertigung

 

Sandberg Guitars

Die einzelnen Fertigungsschritte eines Sandberg Hals sind auf diesem Foto gut erkennbar. Aufgrund der Härte des Holzes wird z.B. Kanadisches Ahorn für den Hals des Bass benutzt. Von links nach rechts:

 

  • unbehandelter Rohling, in diesem Fall für zwei Hälse nutzbar
  • grob aufgesägter Rohling
  • mit einer Tischoberfräse wird der Hals auf Maß gefräst, danach wird die Nut für den Halsstab eingefräst
  • der Rohling wird mit Halsstab und Griffbrett verleimt
  • der verleimte Rohling erhält die Kontur via CNC-Frästechnik und kann weiter verarbeitet werden

 

Sandberg Guitars

Mit Hilfe einer Bundsägemaschine werden die Bünde des Bass in das Griffbrett gesägt. Die Mensurberechnung kann auch mit Hilfe einer Software durchgeführt und von Hand am Instrument umgesetzt werden.

 

 

Sandberg Guitars

Der Halsstab bzw. Halsspannstab: Zwei Metallschienen, die gegeneinander arbeiten. Auf dem Foto ist das Prinzip eines Halsstab (im Hals des Bass) zu besseren Sichtbarkeit nachgestellt. Der Halsstab kann sowohl gegen die Saitenspannung, als auch mit der Saitenspannung eingestellt werden - je nachdem, wie der Bassist das wünscht.

 

 

Sandberg Guitars

Im nächsten Schritt werden in Handarbeit Korpus und Hals ausgeformt, der Hals wird bundiert, die Kanten werden verrundet und das Griffbrett wird poliert. Ständige Weiterentwicklung und Optimierung von Materialien, Hardware, Hölzern, Oberflächen und Arbeitsprozessen sind wichtige Grundlage für die Qualität der Instrumente. Das zeigt auch die 2001 entwickelte California Serie, die traditionelle Formen mit modernen Komponenten vereinigt. Momentan beschäftigt Sandberg Guitars sieben feste Mitarbeiter und vier Halbtagskräfte, die sich alle auf unterschiedliche Bereiche des Bassbaus spezialisiert haben. Die kompletten, zur Bass Herstellung nötigen Arbeitsschritte, von der Holzauswahl bis zu Lackierung und Zusammenbau, werden in der Werkstatt in Braunschweig durchgeführt.

 

 

Sandberg Guitars

Nach Trocknung in der Trockenkammer (links) und Lackierungsarbeiten im Lackierraum (rechts) sind Korpus und Hals fertig und werden an die Endmontage weitergegeben. Ständige Weiterentwicklung und das Experimentieren mit ungewöhnlichen Formen und Materialien spiegeln die Philosophie der Firma Sandberg Guitars wieder, niemals stehen zu bleiben. Beispiele hierfür sind der mit LEDs beleuchtet Acrylbody Bass (Plasma) und der speziell für die B E A D Stimmung gebaute Terrabass für Oliver Riedel (Rammstein), der 'Fishbass' für Jan Eckert (Masterplan), das 'aged'-Finish, das Belegen von Basskorpussen mit Blattgold oder Blattsilber, oder das 3D-artige 'zebra'-Finish.

 

 

Endmontage

 

Sandberg Guitars

Die Endmontage eines Sandberg California P4 mit Esche-Korpus, Maple-Neck, Maple-Griffbrett und Block-Pearl-Inlays. Je nach Modell sind Korpus und Hals 4 bis 6-fach verschraubt. An diesem Sandberg Bass wurden bereits die Kanten geglättet und die Hardware montiert. Die Pickups wurden auch schon eingesetzt, nachdem sie vorher auf korrekte Funktion getestet wurden.

 

 

Sandberg Guitars

Einbau der Elektronik: Die Pickups und Potis zur Klangregelung werden mit der Stromversorgung des Bass verlötet. Dieser Sandberg P4 hat eine Aktiv/Passiv-Schaltung; Batteriefach für den 9V-Block auf der Rückseite des Korpus.

 

 

Sandberg Guitars

Die Elektronik und die Hardware sind komplett eingebaut.

 

 

Sandberg Guitars

Nach Sattelkerben, Montieren des Pickguard und des Saitenhalters, Aufsetzen der Potiknöpfe, Aufziehen neuer Saiten und Einstellen der Saitenlage fehlt noch eins:

 

 

Sandberg Guitars

Ein Sandberg wird zum Sandberg

 

Nachdem der Bass die Endmontage verlassen hat, wird er ausgiebig getestet, dies sowohl mit Verstärkung als auch ohne. Erst wenn die Endmontage das OK gibt, bekommt der Sandberg Bass die Seriennummer und der Bass wird für den Versand vorbereitet und verschickt. Neben den speziellen, selbst entworfenen Brücken und selbst entwickelten Pickups werden einige hochwertige Hardwareteile, Pickups und Elektroniken von anderen Herstellern speziell für Sandberg gefertigt (u.a. Häussel, Glockenklang, Delano).

 

 

Aging bei Sandberg

 

Aging ist bei Sandberg optional erhältlich. Bässe und Gitarren, die direkt beim Herstellungsprozess einen Look verpasst bekommen, als hätten sie schon 30 oder 40 Jahre Bühne hinter sich, haben ein eigenes Flair und etwas 'uriges'. Natürlich wird durch das Aging das Instrument in keinster Weise beeinträchtigt oder werden Teile der Hardware in der Haltbarkeit reduziert.

 

Sandberg Guitars

Ein Blick in die Aging-Werkstatt: Es dauert bis zu zwei Tage das Aging des Bass an allen Teilen einzeln durchzuführen. Unterschiedliche Arbeitsschritte ergeben dabei die bei Sandberg möglichen drei Stufen des Agings.

 

 

Sandberg Guitars

Ein Sandberg-Korpus nach dem Aging: Witzigerweise werden für das Aging ganz normale Werkzeuge benutzt; teilweise auch Alltagsgegenstände. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. ;-)

 

Sandberg Guitars - Alle Fotos anschauen

 

Unser Besuch bei Sandberg Guitars war eine durchweg positive Erfahrung! Die Jungs und Mädels von Sandberg Guitars haben uns unglaublich viel gezeigt und erklärt! Nach einem ausgiebigem und vor allem informativem Rundgang durch die einzelnen Abteilungen und vielen witzigen Erlebnissen mit allen Mitarbeitern in Braunschweig bleiben sehr viele sympathische Eindrücke! Wir von grooveMONSTER.de sagen DANKE an Holger Stonjek und seine Mitarbeiter, die bereit waren uns einen Blick hinter die Kulissen zu erlauben!

 

Musikmesse 2010

Alle weiteren Infos zu Sandberg Guitars aus Braunschweig: Sandberg Guitars

 

Auf der diesjährigen Musikmesse in Frankfurt ist Antesten ausdrücklich erwünscht! Während der gesamten Messe habt Ihr natürlich die Möglichkeit, alle ausgestellten Sandberg Modelle nach Herzenslust auszuprobieren! Ihr findet Sandberg Guitars in Halle 4.0, Stand B97

 

Bass-News:

08.07.2017 - Sommerfest bei K.Bass & Guitars und Rheingold-Music!

Besucht Knut Reiter in seiner Werkstatt und erlebt von Hand hergestellte Instrumente hautnah!



09.09.2017 - Das 11. Dresdner Drum & Bass Festival kommt!

In gewohnter Atmosphäre werden in puncto Programmfülle und Abwechslung wieder Rhythmus-Träume wahr!



07. - 09.07.2017 - Das erste Bulletgroove “BASS CAMP”!

Drei Tage dauerndes Wochenend-Camp voll geballter Bass-Power-Workshops in Weimar!




Sparen für die neue Klampfe!

Kredit, Ratenkauf oder Sparen - Hinweise zur Finanzierung von Musikinstrumenten!



Fotobox mieten

Fotobox reservieren

Werbeagentur Paderborn