Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!


WEITERE THEMEN:

 

Wohin mit dem Demo-Tape? Hinweise zum Urheberrecht, Plattenfirma, Nutzungsrechte, Verwertungsrechte, Anwalt und Plattenvertrag.

 

 

Musikinstrumente kaufen? Ratgeber zur Finanzierung eines E-Bass oder Gitarre - Kredit, Ratenkauf oder Sparen?

 

 

 

Woraus besteht ein E-Bass?

Aufbau des E-Bass

Auf den beiden Grafiken sind die wichtigsten Bauteile eines E-Bass gekennzeichnet. Die Begriffe Korpus, Hals, Brücke, Pickup, Sattel oder z.B. Mensur sollten mit der Zeit immer bekannter und fester Bestandteil der eigenen Sprache werden. Für den Einstieg ist es hilfreich, die Grafiken desöfteren anzuschauen und die Bezeichnungen der Hardware auf den eigenen E-Bass zu übertragen. Es ist dabei egal, um welchen E-Bass es sich handelt, denn die Bezeichnungen der Hardware ist immer gleich.

 

Bezeichnung der Hardware eines E-Bass in Deutsch

 

Aufbau eines E-Bass. Bezeichnung der Bauteile in Deutsch.

 

 

Bezeichnungen der Hardware eines E-Bass in Englisch

 

Aufbau eines E-Bass mit englischen Bezeichnungen

 

 

Hardware

englisch

deutsch

Tonabnehmer

Pickup, Pickups

in der Musik die allg. Bezeichnung für einen oder mehrere Tonabnehmer.
Bridge-Pickup

bezeichnet den Steg-Tonabnehmer bzw. den Brücken-Tonabnehmer. Der Name wurde abgeleitet, da dieser Tonabnehmer näher an der Brücke des E-Bass eingebaut ist.

Neck-Pickup

bezeichnet den Hals-Tonabnehmer. Der Name wurde abgeleitet, da dieser Tonabnehmer näher am Hals des Basses eingebaut ist.

 

Kopf

Headstock

bezeichnet den Kopf des Basses.
matching Headstock Hat ein Bass z.B. ein blaues Finish und ist der Kopf ebenfalls in dieser Farbe, bezeichnet man dies als matching Headstock. Der Kopf des Basses hat das gleiche Finish wie der Korpus. Meist bei Signature-Modellen oder speziellen Serien diverser E-Bass-Hersteller.
 

Korpus

Body bezeichnet den Korpus des E-Bass.
Hals Neck bezeichnet den Hals des E-Bass.
 
Sattel Nut bezeichnet den Sattel des Basses. Knochensattel, Plastiksattel, Messingsattel
 
Griffbrett Fretboard, Fingerboard bezeichnet das Griffbrett des E-Bass.
 
Stimmflügel Tuning Keys bezeichnet die Flügel der Stimmmechaniken, mit denen der E-Bass gestimmt wird.
 
Bundmarkierungen Dot Position Inlays bezeichnet die Bundmarkierungen der Bünde auf dem Griffbrett und an der Oberseite des Halses. Die Oberseite des Halses ist auf der Grafik nicht sichtbar.
Block-Inlays Blockförmige Inlays zur Kennzeichnung der Bünde.
Customized-Inlays Je nach Hersteller kann aus einer Vielzahl von Inlays gewählt werden, teilweise auch mit LED. Custom-Shop.
Schlagbrett Pickguard bezeichnet das Schlagbrett des E-Bass zum Schutz vor Kratzern am Holz des Korpus.
Tortoise Pickguard bezeichnet ein Schlagbrett mit rötlich-brauner Schildpatt-Optik.

 

 

Was ist die Mensur?

Der Hals des E-Bass ist länger als bei der E-Gitarre (Ausnahme: short-scale). Es gibt unterschiedliche Mensuren bei E-Bässen:

  • short-scale (30 inch / 762 mm)
  • medium-scale (32 inch / 813 mm)
  • long-scale (34 inch  / 864 mm)
  • extra-long-scale bzw. super-long-scale (36 inch / 914 mm)

Am häufigsten verbreitet ist jedoch long-scale. Die Mensur bezeichnet die Länge der schwingenden Saite vom Sattel bis zum Steg.

 

 

Was ist der Thumb Rest?

Als Thumb Rest wird ein kleines, am Korpus angeschraubtes Plastik bezeichnet, welches als Daumenstütze benutzt werden kann. Das Thumb Rest ist in erster Linie als Unterstützung für den Spieler gedacht. E-Bässe diverser Hersteller haben über den Pickups angeschraubte Abdeckungen, sog. Pickup-Covers. Viele Bassisten haben diese Abdeckungen allerdings entfernt und den Neck-Pickup als Daumenstütze benutzt, was der eigenen Spielweise entgegenkam und das Thumb Rest überflüssig machte - so das dieses ebenfalls abgeschraubt wurde.

 

Entfernt man die Pickup-Covers nicht (bei sehr alten Bässen desöfteren noch im Originalzustand, Stichwort: Vintage), kann der Bassist u.U. den Neck-Pickup nicht als Daumenstütze benutzen. Die ersten Fender Precision-Bässe wurden serienmäßig mit Pickup-Covers ausgeliefert, in denen ein Schaumstoffstreifen klebte. Dieser diente zur Saitendämpfung.

 

Fender Jazz Bass mit Bridge-Covers und Thumb Rest Fender Precision Bässe mit Thumbrest

Fender Jazz Bass mit Pickup-Covers

und Thumb Rest

Fender Precision Bässe

mit Thumb Rest

 

 

Was ist ein Tremolo?

Ein Tremolo ist eine mechanische Vorrichtung an einer E-Gitarre oder an einem E-Bass, welche zur Tonhöhenveränderung während des Spielens benutzt werden kann. Es handelt sich dabei um eine Hebelmechanik, bestehend aus der Brücke des E-Bass und einem Metallstab. Wird dieser Hebel (siehe Foto) nun zum Korpus hin oder vom Korpus wegbewegt, wird gleichzeitig auch die Höhe der Brücke verändert. Dies wiederum bedeutet eine Verkürzung bzw. eine Verlängerung der schwingenden Saiten und erzeugt eine (kurzzeitige) Tönhöhenveränderung. E-Bässe mit Tremolo sind für Bassisten eher seltener eine Wahl.

 

E-Bass mit Tremolo

E-Bass mit Tremolo

 

 

Was ist der Null-Bund?

Der Vollständigkeit wegen und falls Ihr mal gefragt werdet:

 

Konzertgitarre mit Nullbund

Konzertgitarre mit Nullbund

 

Der Obersattel an einer Akustik-Gitarre (weiss) dient weitgehend nur noch als seitliche Führung der Saiten. Als eigentliche Saitenauflage dient ein zusätzliches Bundstäbchen an der Stelle, wo sonst der Sattel sitzt. Weit verbreitet ist dies allerdings nicht mehr. Man hat festgestellt, dass die Leersaiten, insbesondere die hohen, sich klanglich von den gegriffenen abheben. Sie klingen heller, gerade bei der hohen E-Saite eher schon spitz. Auf der Suche nach den möglichen Ursachen dieses Phänomens kam man auf den Gedanken, dass der Grund eigentlich nur in der seitlichen Fixierung der Saiten im Sattel liegen kann. Bei gegriffenen Tönen rutscht die Saite beim Schwingen auf dem Bundstäbchen hin und her, was zu einer gewissen Dämpfung führt. Deshalb simuliert man quasi einen gegriffenen Ton durch ein nulltes Bundstäbchen. Die Leersaiten verhalten sich also wie ein dauergegriffener Ton. Die Mensur entspricht dabei dem Abstand vom Steg bis zum Nullbund.


Bass-News:

05.12.2015 - CMS lädt ein zur Weihnachtsfeier!

Von 11:00 - 17:00 Uhr vereinen sich musikalische Welten - Lars Lehmann & Ralf Gauck – zwei Bassisten, die nicht unterschiedlicher sein könnten!



37. Jazzfestival Neuwied am 7. und 8. November 2014!

Mit Stanley Clarke und Billy Cobham haben sich hochkarätige Musiker angesagt!



01.05.2014 - MARLEAUX FOR SALE!

Zu verkaufen: Marleaux CONSAT Signature 5-String BOLT-ON