Tonabnehmer im E-Bass

Funktion von Tonabnehmern

Tonabnehmer erzeugen um eine Stahlsaite ein magnetisches Feld. Wird durch Zupfen der Saite das Magnetfeld verändert, erzeugt dies eine Spannung. Diese Spannung wird mit Hilfe der Elektronik eines E-Bass (Klangregelung oder EQ) den eigenen Klangvorstellungen angepasst und via Klinkenbuchse und Kabel an den Verstärker geleitet. Das funktioniert logischerweise nur, wenn die Saiten des E-Bass auch aus einem magnetisierbaren Material hergestellt sind.

 

Bauweise der Tonabnehmer

Es gibt viele unterschiedliche Tonabnehmer bzw. Pickups. In dieser Liste findet Ihr die am häufigsten vorkommenden Tonabnehmer:

 

Fender Precision P-Style-Pickup

Fender Jazz Bass Pickup JJ-Style Fender Precision Bass PJ-Style MusicMan Stingray Humbucker

P-Pickup

oder P-Style

2x Single-Coil

oder JJ-Style

1x P-Style

und 1x J-Style

1x Humbucker

1x Volume-Regler

2x Volume-Regler

 

1x Höhenregler bzw. Höhenblende

1x Höhenregler bzw. Höhenblende

 

passiv

passiv

 

aktive Elektronik

       

Der P-Style (oder auch P-Pickup) besteht aus zwei kurzen Single-Coils, die versetzt angeordnet sind und jeweils nur 2 der 4 Saiten des E-Basses abnehmen. Es handelt sich dabei um zwei Magnetspulen, die gegeneinander geschaltet sind. 

 

Sowohl der Bridge-Pickup als auch der Neck-Pickup haben jeweils ein Volume-Poti, die in Ihrer Lautstärke unabhängig voneinander geregelt werden können. Die Höhenblende dient auch hier dazu Höhen im Bass-Signal zu reduzieren.

 

Der P-Pickup wird mit einem separaten Single-Coil (J-Pickup) kombiniert. Diese Bauweise wird PJ-Style oder PJ-Konfiguration genannt.

 

 

Der Humbucker besteht aus zwei Single-Coil-Pickups. Diese sind gegenläufig gewickelt und in Reihe geschaltet.

 

 

 

 

Der P-Pickup

Der P-Pickup (oder auch P-Style genannt) besteht aus zwei kurzen Single-Coils, die versetzt angeordnet sind und jeweils nur 2 der 4 Saiten des E-Basses abnehmen. Es handelt sich dabei um zwei Magnetspulen, die gegeneinander geschaltet sind. Ein Original-Fender-Precision-Bass hat eine passive Klangregelung. Es kann die Lautstärke des Bass-Signals verändert werden und durch den Höhenregler (Höhenblende) können die Höhen im Bass-Signal reduziert werden. Der Hals-Pickup (oder Neck-Pickup) nimmt die E-Saite und die A-Saite ab, der Steg-Pickup (oder Bridge-Pickup) nimmt die D-Saite und die G-Saite ab.

 

Ein P-Pickup eines Precision-E-Bass

 

 

Der Single-Coil-Pickup

Single-Coil bedeutet eine Spule. Eine andere Bezeichnung für diese Art von Pickup ist Jazz-Pickup oder kurz: J-PU. Das J in der Bezeichung kommt vom Jazz-Bass und ist historisch bedingt. Diese Bauform ist in den meisten Jazz-Bassen (egal ob alt oder neu) zu finden. In einem Jazz-Bass sind i.d.R. zwei Single-Coils eingebaut, daher spricht man auch von einem Set.

 

Single-Coil-Pickup-Set eines E-Bass

 

 

Der Humbucker-Pickup

 ...wird auch Humbucker genannt. Im Prinzip besteht ein Humbucker aus zwei nebeneinanderliegenden Single-Coils, die gegeneinander verschaltet werden. Da in einem Magnetfeld Störungen nicht auszuschliessen sind, erreicht man durch das gegeneinander Verschalten der zwei Single-Coils, das sich diese Störungen gegenseitig aufheben. Der Klassiker für den Humbucker-Pickup ist der Music Man-StingRay-Bass. Diverse Hersteller haben die Maße des Humbuckers übernommen, daher gibt es für den Music Man-Humbucker bei Bedarf recht viele Replacement-Pickups.

 

Humbucker Pickup

 

 

Soapbar-Pickups

Soapbar-Pickups haben ihren Namen aufgrund ihrer Bauform. Diese hat Ähnlichkeit mit einem Stück Seife. Ursprünglich war der Soapbar-Pickup ein Single-Coil und kein Humbucker. Dies hat sich irgendwann geändert, daher gibt es Soapbar-Pickups, die sowohl auf Single-Coil-Basis, als auch auf Basis des Humbuckers hergestellt werden.

 

Anhand der Bauform und des Gehäuses lässt sich nicht herausfinden, ob es sich dabei um Single-Coils oder um einen Humbucker handelt. Diese Information gibt der Hersteller an. Spielt man mit dem Gedanken eine Soapbar-Pickup auf Basis eines Humbuckers durch einen anderen Soapbar auszutauschen, wird die Suche u.U. etwas aufwendig, da Soapbar-Pickups in ihren Dimensionen variieren und i.d.R. speziell für ein E-Bass-Modell gebaut wurden.

 

Soapbar-Pickup

 

 

Aktive PU's

Für Aktive Pickups wird im Bass eine Batterie benötigt (meist ein 9V-Block). Im Prinzip ist das einen Mini-Amp im Bass zur Signalverstärkung.

 

Der Piezo-Pickup

Der Piezo-Pickup ist ein Tonabnehmer, der mittels Piezokristallen die Schwingungen und Vibrationen des Instruments sehr gleichmäßig abnimmt und elektrisch weitergibt. Diese Pickups werden meistens unter der Stegeinlage oder auch am/im Korpus eingesetzt. Er bietet regelbare Volume, Höhen, Mitten und Bässe und braucht daher einen 9V-Block. Im Korpus befindet sich ein kleiner Equalizer, mit dem man den gewünschten Klang regeln kann. Dies ist mit einer aktiven Klangregelung eines E-Bass vergleichbar. Piezo-Pickups sind u.a. in Akustikbässen eingebaut.

 

Akustikgitarre mit einem Piezo-Pickup

 

Auf diesem Foto ist zu erkennen, wie eine Konzertgitarre nachträglich mit einem Piezo-Pickup ausgerüstet wurde, um diese elektrisch zu verstärken. Der Piezo-Pickup ist unter der Stegeinlage eingesetzt. An der schwarzen Klinkenbuchse wird das Klinkenkabel angeschlossen. Bei einem Semi-Akustik-Bass (der verstärkt als auch unverstärkt gespielt werden kann) ist diese Konstruktion im Korpus integriert.

 

MIDI-Tonabnehmer

MIDI-Tonabnehmer nehmen die Saitenschwingung der einzelnen Stahlsaiten einer Gitarre oder eines Basses auf. Diese werden durch eine zusätzliche elektronische Einheit in MIDI-Signale umgewandelt und können dann an Geräten, die mit einer MIDI-Schnittstelle ausgerüstet sind, weitergeleitet und verarbeitet werden. Diese sind z.B.: PC's, Expander, Synthesizer, Keyboards, Workstations oder Sequencer.

Bass-News:

08.07.2017 - Sommerfest bei K.Bass & Guitars und Rheingold-Music!

Besucht Knut Reiter in seiner Werkstatt und erlebt von Hand hergestellte Instrumente hautnah!



09.09.2017 - Das 11. Dresdner Drum & Bass Festival kommt!

In gewohnter Atmosphäre werden in puncto Programmfülle und Abwechslung wieder Rhythmus-Träume wahr!



07. - 09.07.2017 - Das erste Bulletgroove “BASS CAMP”!

Drei Tage dauerndes Wochenend-Camp voll geballter Bass-Power-Workshops in Weimar!