Traumbass zusammengestellt?

Kleiner Ratgeber zur Finanzierung eines E-Bass oder Gitarre - Kredit, Ratenkauf oder Sparen?

Lampenfieber, Auftrittsangst und wie man damit umgehen könnte

Das bekannte Kribblen im Bauch, es geht einem fast schlecht, Angst zu versagen? Lampenfieber haben (mehr oder weniger stark ausgeprägt) alle Künstler/Musiker und dabei können die witzigsten Situationen entstehen. Der eine geht vor dem Gig zum dritten Mal zur Toilette, der andere kaut Fingernägel, wieder ein anderer stimmt zum x-ten Mal sein Instrument. Die Setlist wird in dreifacher Ausführung mit Tape auf dem Boden festgeklebt, der verstohlende Blick auf den Amp (ist der Amp auch wirklich an?), daneben drei Klinkenkabel, falls eins geklaut wird. Man kann ja nie wissen.

 

Alles das sind Ventile, die ablenken von der eigentlichen Ursache: Lampenfieber vor dem nächsten Auftritt, manchmal auch Angst vor dem nächsten Gig.

 

Was ist Lampenfieber?

Unter dem Begriff "Lampenfieber" fasst man den Zustand eines Künstlers/Musikers zusammen, der vor einem Auftritt Nervosität, Stress und Anspannung verspürt.

 

Warum hat man Lampenfieber?

Ursache für das Lampenfieber ist die Erwartung des Künstlers/Musikers, das die eigene Leistung vom anwesenden Publikum beurteilt wird. Lampenfieber ist allerdings kein "Problem", sondern eine normale Reaktion des Menschen. Im Prinzip ist Lampenfieber ein Adrenalinschub. Man hat u.U. Angst, sich zu blamieren, sich lächerlich zu machen, einen Blackout zu haben oder sich zu verspielen. Jeder Musiker reagiert anders auf Lampenfieber, der eine bleibt ruhig und wartet bis es losgeht, der andere verhält sich wie oben beschrieben. Lampenfieber ist also nichts schlimmes; im Gegenteil: Man kann sich diesen Adrenalin-Kick zunutze machen.

 

Vorteile des Lampenfiebers

  • keine Trägheit oder Müdigkeit
  • das Kribblen im Bauch regt den Körper an
  • Lampenfieber macht wach
  • Lampenfieber steigert die Leistung


Nachteile des Lampenfiebers

  • die Hände zittern, weil man aufgeregt ist
  • Schweißausbrüche können auftreten
  • Herzklopfen, man ist z.B. reizbarer 
  • Lampenfieber ähnelt einer Stress-Situation


Um Lampenfieber unter Kontrolle zu halten, sollte man sich in erste Linie beruhigen, und sich nicht selbst einem zu starkem Druck aussetzen. Dies mit dem Wissen, das alle anderen auf der Bühne auch Lampenfieber haben und das nicht die Welt untergeht, wenn man sich mal verspielt. Frei von negativen Gedanken und mit gutem Selbstvertrauen geht man locker auf die Bühne, spielt die ersten zwei Songs, dann ist das Lampenfieber sehr schnell für diesen Abend kein Thema mehr. Die ersten paar Minuten sind die heftigsten.

Negative Gedanken ausblenden

Negative Gedanken kann man auch mit positiven Gedanken entgegenwirken.

'Wenn ich mich verspiele bin ich ein Versager!' - Übertriebener Gedanke. Du bist kein Versager. Wir sind Menschen, keine Maschinen. Verspielen ist, genau wie versprechen, eine normale Sache und das kann passieren. Wegen eines Verspielers wurde noch niemandem das Instrument weggenommen.

'Ich bin aufgeregt und das darf niemand sehen!' - Es ist ok, das Du aufgeregt bist, denn das geht den anderen ja genauso. Das Publikum weiß, das Du aufgeregt bist und das ist nichts schlimmes. Im Gegenteil: Es würde jedem auffallen, wenn Du nicht aufgeregt wärst und lustlos auf der Bühne rumstehen würdest.

Kurz vor dem Auftritt

Jeder Musiker kennt sie, die letzten paar Sekunden, bevor es auf die Bühne geht. Es kann hilfreich sein, kurz vor dem Auftritt im Backstage-Bereich oder in einem ruhigen Raum Ruhe und Enstpannung mit der ganzen Band zu suchen. Egal was in den folgenden Stunden auf der Bühne passiert: Deine besten Freunde werden zu Dir stehen, jetzt bitte tief durchatmen und rauf auf die Bühne!

Kurz vor dem Gig - Lampenfieber - Musiker - Auftrittsangst

'So, jetzt geht nochmal jeder aufs Klo und dann reiten wir los!' - Santa Maria


Nervosität auf der Bühne

Je nach Bühnenbelechtung und Art der Veranstaltung nimmt man das Publikum von der Bühne manchmal eher als dunkle Masse, anstatt vieler Leute war, die Spaß an der Musik haben. Je nach Lichtverhältnissen sieht man u.U. nur in bestimmten Bereichen überhaupt Gesichter. Nervös könnte man werden, wenn man die Menge als Ganzes realisiert. Daher hilft es u.U., sich in jeder Blickrichtung eine oder zwei Personen herauszusuchen (soweit diese sichtbar sind). Konzentriert man sich jeweils auf diese Leute, hat das Publikum den Eindruck, persönlicher angesprochen zu werden, weil in der Menge natürlich nicht erkennbar ist, wen man anschaut. Man schaut nur in diese Richtung und reduziert viele Konzertbesucher auf wenige Personen.

 

 

Auftrittsangst

Die Auftrittsangst gehört eigentlich nicht auf die Bühne und sollte nicht mit Lampenfieber verwechselt werden. Angst ist etwas irrationales und daher schwer mit rationellen Gedanken zu erklären. Ernsthafte Angst vor einem Auftritt oder einem Gig kann durchaus ein Problem sein. Aber warum hat man eigentlich Angst?

  • Weil man nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von vielen Menschen stehen möchte?
  • Weil nicht oft genug und auch nicht gut genug geübt wurde?
  • Weil die eigene Spielsicherheit in Frage gestellt wird und man die Songs noch nicht gut kann?
  • Weil dem eigenen Ruf nicht geschadet werden soll oder weil man sein Gesicht wahren will?


So oder so ähnlich ist es sicherlich möglich, den ein- oder anderen Punkt ebenfalls in diese Liste aufzunehmen.

 

Auftrittsangst entgegenwirken

Die meiner Meinung nach optimalste Möglichkeit Auftrittsangst nicht entstehen zu lassen ist gutes und ausreichendes Üben. Hat man sich mit den evtl. recht neuen Material (neue Songs, Songtexte, neues musikalisches Arrangement in der Band) gut auseinandergesetzt und beherrscht man somit den eigenen Part lückenlos und spielsicher, kann im spieltechnischen Zusammenhang Angst vor dem Auftritt erfolgreich elimiert werden.

 

Als Motivationshilfe könnte man die zu erreichenden Ziele in einem Satz formulieren: 'Wenn ich gut übe, kann ich a) alle Songs, bekomme ich b) durch das Üben Spielsicherheit und brauche c) keine Angst zu haben, das bei dem Auftritt oder dem Gig etwas schiefgeht.'

 

Selbstvertrauen steigern

Auftrittsangst kann mit guter Vorbereitung und gutem Üben sehr klein gehalten werden. Macht man sich bewusst, das man den eigenen Part spielsicher beherrscht, kann man das eigene Selbstvertrauen erheblich steigern. Steigert man sein eigenes Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten, ist das eine positive Entwicklung - und die Angst ist fast nicht mehr vorhanden bzw. wird sehr klein.

 

Im Mittelpunkt stehen

Etwas schwieriger ist es, wenn man nicht gerne im Mittelpunkt von vielen Menschen steht. Das hat nichts mit Musik zu tun, sondern ist eine Eigenschaft, die von Mensch zu Mensch anders ausgeprägt ist.

 

Als Bassist hat man mit dem Schlagzeuger die zentrale Funktion als ryhthmus- und fundamentliefernde Gruppe innerhalb der Band, die Orientierung der Zuschauer gilt in der Regel den Sängerinnen bzw. Sängern und Solisten. Obwohl man auf der Bühne steht, und seinen eigenen Teil zu einem guten Gig beiträgt (der Auftritt soll den Zuschauern, Fans, Konzertbesuchern und uns ja Spaß machen), ist man als Bassist nicht ständig und zu jedem Zeitpunkt der Mittelpunkt (der Showman) auf der Bühne. Diesen Job haben Sängerinnen bzw. Sänger, daher die Bezeichnung 'Frontman' o.ä.

 

Wer Angst hat auf die Bühne zu gehen (obwohl das eigene Instrument und der eigene Part in der Band gut beherrscht wird), sollte trotzdem den Kopf nicht in den Sand stecken und Bühnenluft schnuppern - schließlich wächst man mit den Aufgaben. Oder?

 

So, und jetzt rauf' auf die Bühne!  ;-)

Bass-News:

08.07.2017 - Sommerfest bei K.Bass & Guitars und Rheingold-Music!

Besucht Knut Reiter in seiner Werkstatt und erlebt von Hand hergestellte Instrumente hautnah!



09.09.2017 - Das 11. Dresdner Drum & Bass Festival kommt!

In gewohnter Atmosphäre werden in puncto Programmfülle und Abwechslung wieder Rhythmus-Träume wahr!



07. - 09.07.2017 - Das erste Bulletgroove “BASS CAMP”!

Drei Tage dauerndes Wochenend-Camp voll geballter Bass-Power-Workshops in Weimar!




Sparen für die neue Klampfe!

Kredit, Ratenkauf oder Sparen - Hinweise zur Finanzierung von Musikinstrumenten!



Fotobox mieten

Fotobox reservieren

Werbeagentur Paderborn