Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!


WEITERE THEMEN:

 

Wohin mit dem Demo-Tape? Hinweise zum Urheberrecht, Plattenfirma, Nutzungsrechte, Verwertungsrechte, Anwalt und Plattenvertrag.

 

 

Musikinstrumente kaufen? Ratgeber zur Finanzierung eines E-Bass oder Gitarre - Kredit, Ratenkauf oder Sparen?

 

 

 

Der Gitarren-Fingersatz - Das Lagenspiel mit der linken Hand

Was ist ein Fingersatz?

Die Definition eines Fingersatzes in der Musik beschreibt, das die Finger der Greifhand sinnvoll (zweckmässig) am Instrument platziert werden um eine ergonomische Handhabung zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, bedient man sich verschiedener Fingersätze, dem Gitarren-Fingersatz und dem Kontrabass-Fingersatz.

 

Der Gitarren-Fingersatz

Die Finger der Greifhand werden nummeriert:

 

Zeigefinger = 1
Mittelfinger = 2
Ringfinger = 3
kleiner Finger = 4

 

 

Die C-Dur-Tonleiter in der 2. Lage

Spricht man von der 2. Lage, bedient der Zeigefinger den 2. Bund, der Mittelfinger den 3., der Ringfinger den 4., und der kleine Finger den 5. Bund. Die Zahlen unter den Tönen der C-Dur-Tonleiter in der Grafik bezeichnen den jeweiligen Finger der Greifhand für den zu spielenden Ton.

 

Der Gitarren-Fingersatz für den E-Bass in der C-Dur-Tonleiter

Aufgabe: Übe oft und langsam die C-Dur-Tonleiter aufwärts und abwärts mit dem Gitarren-Fingersatz und präge Dir die C-Dur-Tonleiter und den Gitarren-Fingersatz gut ein!

 

 

Position des linken Daumens an der Halsrückseite eines E-Bass

Platzierung des Daumens

der Greifhand

 

 

Aller Anfang ist nicht leicht - oder doch?

Am Anfang ist es durchaus kniffelig, sich an diese Vorgaben zu halten. Nicht selten erwischt man sich dabei, den Zeige- oder Mittelfinger für zwei oder mehr nebeneinanderliegende Bünde zu benutzen. Das mag zwar u.U. ganz nett sein, weil man subjektiv den Eindruck bekommt, wie ein Streifenhörnchen auf LSD über's Griffbrett zu flitzen, und somit schneller Töne zu greifen. Dies ist aber ein Trugschluß und somit keine gute Basis für eine gut trainierte linke Hand. Das Lagenspiel ist die Grundlage auf der andere Spieltechniken aufbauen. Um das zu trainieren habe ich diverse Fingerübungen in einem extra Kapitel verfasst - beim Üben ist es von Vorteil, darauf zu achten nicht von den Vorgaben abzuweichen. Ist das zur Routine geworden und hat sich die linke Hand daran gewöhnt, wird schnell auffallen, das man mit dem Erlernen weiterer Spieltechniken einfacher zurechtkommt.

 


Bass-News:

05.12.2015 - CMS lädt ein zur Weihnachtsfeier!

Von 11:00 - 17:00 Uhr vereinen sich musikalische Welten - Lars Lehmann & Ralf Gauck – zwei Bassisten, die nicht unterschiedlicher sein könnten!



37. Jazzfestival Neuwied am 7. und 8. November 2014!

Mit Stanley Clarke und Billy Cobham haben sich hochkarätige Musiker angesagt!



01.05.2014 - MARLEAUX FOR SALE!

Zu verkaufen: Marleaux CONSAT Signature 5-String BOLT-ON