Der Quintenzirkel - Vorzeichen im Notensystem

Der Quintenzirkel dient dazu, alle Dur- und Molltonarten in einem Kreis zu veranschaulichen. Dabei gibt es eine Sortierung bzw. Reihenfolge für die einzelnen Tonarten. Die Grundtöne und die benachbarten Tonarten befinden sich im Abstand einer Quinte, daher der Name. Gelesen wird der Quintenzirkel im Uhrzeigersinn.

 

Ein Vorzeichen ist ein Zeichen für die Versetzung eines Stammtones um einen Halbton aufwärts (#) oder abwärts (Be). Diese Vorzeichen stehen unmittelbar hinter dem Notenschlüssel und gelten für alle betreffenden Töne, in jeder Oktave, des jeweiligen Musikstückes. Damit unterscheidet es sich vom Versetzungszeichen, welches nur für einen bestimmten Takt Gültigkeit hat. Vorzeichen versetzen Stammtöne um einen oder zwei Halbtöne nach oben oder unten und lassen bei tonaler Musik die Tonart erkennen.

 

Die Anzahl und Art der Vorzeichen lassen sich aus dem Quintenzirkel ablesen: Ausgehend von C-Dur (Paralleltonart a-Moll) haben die Tonarten in Uhrzeigerrichtung rechtsherum jeweils ein Kreuz (#) als Vorzeichen mehr, entgegen der Uhrzeigerrichtung linksherum jeweils ein Be (b) mehr. Es können bis zu sieben Vorzeichen auftreten, da die Tonleiter 7 verschiedene Töne hat.



Der Quintenzirkel

 

Der Quintenzirkel

 

Die Dur-Tonleitern und ihre Paralleltonarten in Moll

 

Kreuztonarten

= im Uhrzeigerrichtung:
  • C-Dur - A-Moll (0 Kreuze)
  • G-Dur - E-Moll (1 Kreuz)
  • D-Dur - H-Moll (2 Kreuze)
  • A-Dur - Fis-Moll (3 Kreuze)
  • E-Dur - Cis-Moll (4 Kreuze)
  • H-Dur - Gis-Moll (5 Kreuze)
  • Fis-Dur - Dis-Moll (6 Kreuze)


b-Tonarten

= gegen die Uhrzeigerrichtung:
  • C-Dur - A-Moll (0 Be's)
  • F-Dur - D-Moll (1 Be's)
  • B-Dur - G-Moll (2 Be's)
  • Es-Dur - C-Moll (3 Be's)
  • As-Dur - F-Moll (4 Be's)
  • Des-Dur - B-Moll (5 Be's)
  • Ges-Dur - Dis-Moll (6 Be's)

 

Versetzungszeichen / Auflösezeichen


Vorzeichen in der Notation und im Notensystem
Versetzungszeichen sind Zeichen im Notentext, die die Veränderung eines Stammtons anzeigen. Man unterscheidet dabei:

das Kreuz (#) für die Erhöhung um einen Halbton (z.B. c - cis, h - his)
das Be (b) für die Herabsetzung um einen Halbton (z.B. c - ces, h - b)

Ein Auflösezeichen hebt die Wirkung eines Versetzungszeichens im Takt auf.

Bass-News:

05.12.2015 - CMS lädt ein zur Weihnachtsfeier!

Von 11:00 - 17:00 Uhr vereinen sich musikalische Welten - Lars Lehmann & Ralf Gauck – zwei Bassisten, die nicht unterschiedlicher sein könnten!



37. Jazzfestival Neuwied am 7. und 8. November 2014!

Mit Stanley Clarke und Billy Cobham haben sich hochkarätige Musiker angesagt!



01.05.2014 - MARLEAUX FOR SALE!

Zu verkaufen: Marleaux CONSAT Signature 5-String BOLT-ON